20. Dezember 2016

Was an Weihnachten nicht fehlen darf….

Was an Weihnachten nicht fehlen darf….

Auf keinen Fall fehlen darf bei uns an Weihnachten: viele Kerzen und Lichterketten, die eine schöne vorweihnachtliche Stimmung verbreiten!

riffelsadvent-430
Der große Buchsbaumbusch vor dem Haus bekommt ein Lichter-Netz übergestreift, die große Eisenlaterne vor der Haustür wird mit Tannenzapfen und einer großen Kerze dekoriert und bereits am Nachmittag angezündet, wenn es draußen grau und dämmrig wird.

Wenn Sie einen Kamin oder Ofen haben, denn Sie aber nicht oft nutzen, stellen sie einfach möglichst viele einfarbige Kerzen in unterschiedlichen Größen hinein, ergibt wunderschönes Licht und sieht sehr gemütlich aus!

Auch der richtige Raumduft ist für mich unverzichtbar; nehmen sie einige Orangen, spicken Sie diese mit Gewürznelken. Die legen Sie einfach auf einen oder mehrere kleine Teller oder in Schalen und verteilen diese in der Wohnung, riecht einfach herrlich nach Weihnachten!!
Und natürlich ganz wichtig ist die richtige Musik! An Weihnachten darf es gerne auch ein bisschen kitschig sein!

Ein großer Adventskranz ist ein absolutes Must-have für mich! Egal ob selbstgemacht oder gekauft, ob bunt oder edel in einer Farbe, ohne geht es nicht!

20161124_190756
Jetzt noch ein paar selbstgebackene Plätzchen, eine schöne Tasse Weihnachtstee und schöne Weihnachtsmusik und Weihnachten ist da!

Und natürlich ganz wichtig:
Der Baum: ob groß oder klein, echte Kerzen oder Lichterketten, puristisch nur mit Strohsternen und Äpfelchen oder üppig und bunt; ganz egal, gestalten Sie Ihren Baum immer mal wieder anders oder jedes Jahr gleich!. Lassen Sie auch die Kinder mal den Baum schmücken, drücken Sie ein Auge zu, wenn ihr Ehemann den „hässlichsten Baum der Welt“ anschleppt, machen Sie sich in diesem Jahr einfach mal keinen großen Stress damit!

Von admin in der Kategorie DEKORATION, HOME erstellt.
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Keine Kommentare

21. November 2016

Riffen

Vor einiger Zeit hatte ich das Vergnügen, beim alljährlichen Sommerfest im
Weingut Riffel bei der Dekoration behilflich zu sein.

Das wunderschöne Weingut liegt in Rheinhessen und die Weine dieses Weingutes sind vielfach prämiert und wirklich außergewöhnlich gut!

Für die Dekoration hatte sich die Inhaberin Naturtöne gewünscht, so wie auch das neugestaltete Logo des Weingutes diese Farben enthält. Die Tische wurden mit 2erlei Glasvasen bestückt, die mit Gräsern und kleinen Olivenzweigen gefüllt wurden, in die Gläser kam etwas Sand, um eine bessere Standfestigkeit zu bekommen.Der große Weinstand im Innenhof hat bei der Dekoration ebenfalls diese Farben wieder aufgenommen, hier wurden wunderschöne Lampions in unterschiedlichen Tönen und Größen verwendet, große Windlichter mit Holzfassstückchen befüllt und dazu große Kränze aufgestellt. An die Seitenteile wurden kleine Kränze gesteckt, dazu Glasröhrchen mit Olivenzweigen und ein breites schimmerndes Band als Grundlage befestigt.
Ebenfalls auf den langen Tischen hatten die fleißigen Helfer kleine Papiertüten mit dem Logo des Weingutes gestempelt, darin waren kleine Windlichter, die abends angezündet wunderschönes weiches Licht spendeten.Für die Biergartentische hatte Frau Riffel extra farblich perfekt abgestimmt Hussen anfertigen lassen, die das ganze Ambiente sehr edel wirken ließen.

Von admin in der Kategorie HOME erstellt.
Tags: , , , , , , , , , ,
Keine Kommentare

24. Oktober 2016

Blickfang im Garten

Hier ein schöner Blickfang für den Garten:

herbst2016

Eine kleine Gartenbank wird an kühlen Herbsttagen zum Blickfang mit leuchtend orangefarbenen Kissen, das kleine Tablett wird mit Kerzen und Kastanien bestückt, dazu noch eine kleine Laterne,
fertig ist eine kleine „Herbststimmung“

img_8840

Ich wünsche Ihnen eine wundervolle Herbstzeit

Von admin in der Kategorie DEKORATION, HOME erstellt.
Tags: , , , , , , , , ,
Keine Kommentare

22. Oktober 2016

Es ist wieder soweit….

Die Tage werden wieder deutlich kürzer und auch das Licht ist schon richtig herbstlich;

Höchste Zeit, auch im Haus dem Wechsel der Jahreszeiten zu folgen…



Also weg mit den sommerlichen Leinenkissen, her mit den Flanellkissen in unterschiedlichen Grautönen…auch die geliebten Pelzdecken (natürlich Webpelz!) werden wieder aus ihren Hüllen geholt und auf Sofas und Liegen drapiert…

herbstcouch-1
Windlichter in Silber sorgen für eine schöne Lichtstimmung…




Couch


Der Tabletttisch bekommt um das Windlicht einen großen Herbstkranz gelegt, die Kerze ist in einem schönen Schokoladenbraun…

tablettentisch




herbst


Eine große Glasvase habe ich mit – künstlichen- Zieräpfelchen, Pilzen (aus dem Dekobedarf) und Herbstlaub befüllt….

websiteneu1016-210

Von admin in der Kategorie DEKORATION, HOME erstellt.
Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
Keine Kommentare

9. Juni 2016

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt für….

Ausmisten, Aufräumen – Durchatmen!

 

Vorher

Vorher

Nachher

Nachher

Die ersten schönen Frühlingstage sind die beste Gelegenheit nicht nur für den Frühjahrsputz – ja er kommt nicht aus der Mode – sondern auch, um den Kleiderschrank mal wieder gründlich aufzuräumen!

Nehmen Sie sich dafür wirklich richtig Zeit und planen ein paar Stunden ein!
Und so geht’s:
Räumen Sie den Schrank komplett leer und wischen ihn feucht aus.

Stellen Sie sich mindestens 3 Umzugskartons oder Wäschekörbe in Reichweite;

1x für Kleiderkammer, Kleidercontainer, etc.,

1x für Auktionen zum Verkauf, Verschenken,

1x für Änderungsschneiderei oder Reinigung.

Sollten Sie das noch nicht haben, investieren Sie in einheitliche Kleiderbügel, gibt es preiswert und schnell in Online-Auktionshäusern; kaufen Sie Blusenbügel, die keine scharfen Ecken haben, idealerweise auch mit kleinen Haken für Röcke etc. und Hosenbügel, am besten mit einer rutschfesten Auflage, die schonen den Stoff und Sie haben keine Knicke in den Hosenbeinen.
Generell sollten Sie bei jedem Kleidungsstück diese 4 Fragen beantworten:

– Fühle ich mich wohl in diesem Teil?

– Würde ich es heute wieder kaufen?

– Kann ich es gut mit anderen Stücken kombinieren?

– Trage ich es immer noch gerne oder behalte ich es nur als Erinnerung?

Beschränken Sie sich auf wenige Grundfarben und Basisteile, die Ihnen gut stehen, in denen Sie sich wohlfühlen und die sich gut kombinieren lassen.

Ich bin kein großer Fan von rigiden Regeln in Modezeitschriften, die vorschreiben, was eine Frau im Kleiderschrank haben muss, Sie wissen selbst am besten, was Sie wirklich brauchen und was nicht!
Beginnen Sie mit den Hängestücken z.B. Blusen; jedes Teil kritisch prüfen, die o.a. Fragen beantworten, vielleicht noch einmal anziehen und dann entscheiden, ab in den Kleiderschrank zurück oder entsorgen.

Bei Teilen, in denen Sie sich unwohl fühlen, kurz überlegen, warum fühle ich mich nicht wohl?

Ist es zu weit, zu eng, zu kurz oder einfach aus der Mode gekommen? Kann man mit einer kleinen Veränderung etwas verbessern? Manchmal helfen ein paar Abnäher, ein engeres Hosenbein oder neue Knöpfe schon, damit man es wieder gerne trägt!

Haben Sie etwas länger als 2 Jahre nicht getragen? – Raus damit!

So arbeiten Sie sich Stück für Stück durch Ihre Garderobe.

Eine kleine Verrücktheit, aber wenn sie es mögen, kaufen Sie sich parfümiertes Schrankpapier und legen Sie die Wäschefächer damit aus! Ich liebe es, wenn ich den Schrank öffne und es zart duftet!

Es gibt auch wunderbare Wäschesprays, die keine Rückstände auf der Kleidung hinterlassen!
Wenn Sie alles durchgeforstet haben, belohnen Sie sich selbst mit einer schönen Tasse Tee oder Kaffee und genießen Sie es, wieder Platz im Schrank zuhaben!

Von admin in der Kategorie HOME erstellt.
Tags:
Keine Kommentare